VGF Frankfurt

frankfurt101Trambahn Fünfkampf
Olympiastimmung bei der VGF Frankfurt

Die Trafiq in Frankfurt startete einen Aufruf zur Krönung des freundlichsten Fahrers, bzw. Fahrerin. Dieser Aufruf löste eine große Diskussion unter den Fahrern und Fahrerinnen aus. Denn: Wie wird Freundlichkeit gemessen? Und: Sind nicht alle Fahrer und Fahrerinnen der VGF selbstverständlich freundlich?  Das Team der Fahrschule Frankfurt beschäftigte diese Frage und sie überlegten, wie sich gute Fahrleistungen im Straßenbahnbereich bemerkbar machen. Könnte ein Vergleich unter Fahrern durchgeführt werden, bei dem jeder gleiche Ausgangsbedingungen hat? Nach vielem Überlegen kam folgendes heraus: Ein spielerischer Vergleich des fahrerischen Könnens sollte es sein. Quasi ein Wettbewerb unter Fahrern und Fahrerinnen. Die zu lösenden Aufgaben dürfen nicht alltäglich sondern spannend sein, dabei dürfen Mensch und Fahrzeug natürlich nicht zu Schaden kommen.  Es wurde ein 5-Kampf entwickelt mit folgenden Disziplinen:

Einklemmen eines Luftballons zwischen zwei Fahrzeugkupplungen an denen Drahtbürsten befestigt sind. Zeitfahren auf dem Rundkurs der VFG-Stadtbahnzentralwerkstatt mit gefülltem Wassereimer möglichst ohne Wasserverlust (Strafpunkte). Zielbremsen aus einer Geschwindigkeit von 30 km/h, Punktgenau an einer Pylone. Seilziehen mit 2 Mannschaften und 2 baugleichen Schienenfahrzeugen per Muskelkraft. Geschicklichkeitsrundkurs: ein nicht fahrbereites Fahrzeug wurde durch ein anderes Fahrzeug auf dem Rundkurs zu verschiedenen Stationen geschoben.

Die Premiere dieses Wettkampfes erfolgte am Familientag der VGF. Es fanden sich 6 Teams à 5 Teilnehmer, die „gegeneinander“ antraten! Der Wettkampf fand in Freizeit statt. Der gesamte Wettkampf dauerte 4 Stunden und kam bei Publikum und Belegschaft sehr gut an! Die Idee kam bei den Beteiligten der Prima-Jahrskonferenz so gut an, dass überlegt wurde eine „Bundesliga“ mit diesen Disziplinen auszutragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.