Datenschutz / Internet Informationspflichten

Datenschutzhinweise nach Art. 13, 14 und 21 DSGVO

Nachfolgend informieren wir Sie über die Datenverarbeitung bei uns gemäß Art. 13, 14 und 21 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Inhalt

1. Verantwortliche Stelle…………………………………………………………………………………………………………. 1

2. Datenschutz auf der Internetseite ………………………………………………………………………………………… 1

2.1 Rechtsgrundlagen und Zwecke der Verarbeitung………………………………………………………………….. 2

2.2 Nutzungsdaten …………………………………………………………………………………………………………………. 2

3. Datenschutzrechte der betroffenen Personen ……………………………………………………………………….. 2

4. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO………………………………………………………………………………… 3

5. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde ………………………………………………………………………… 3


1. Verantwortliche Stelle

Für die Datenerhebung und Verarbeitung ist die Bremer Straßenbahn AG, Flughafendamm 12, 28199 Bremen verantwortlich.

Vorsitzende des Aufsichtsrates: Frau Dr. Maike Schaefer
Vorstand: Michael Hünig, Hans Joachim Müller (Sprecher)

2. Datenschutz auf der Internetseite

Die folgenden Hinweise zum Datenschutz beziehen sich auf unsere Webseite www.prima-wettbwerb.de .

Grundsätzlich können Sie alle Funktionen unserer Webseite benutzen, ohne persönliche Daten dabei anzugeben. Unsere Website ermöglicht es unseren Besuchern nicht, mit anderen Besuchern zu kommunizieren oder Informationen zu hinterlegen, auf die andere zugreifen können.

Wir speichern keine persönlichen Daten automatisch noch verbinden wir automatisch gespeicherte Daten mit persönlichen Daten spezifischer Personen. Und wir sammeln keine Daten über unsere Besucher aus anderen Quellen, z.B. aus öffentlichen Registern oder von privaten Organisationen.

Wir speichern die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse streng zweckgebunden für die Dauer von sieben Tagen, in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IPAdresse.

2.1 Rechtsgrundlagen und Zwecke der Verarbeitung

Wir verwenden diese Informationen auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, den Aufruf unserer Webseite zu ermöglichen, zur Kontrolle und Administration unserer Systeme sowie zur Verbesserung der Gestaltung der Webseite.

2.2 Nutzungsdaten

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden auf unserem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll gespeichert, um die Qualität unserer Webseiten zu verbessern. Dieser Datensatz besteht aus

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden),
  • der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers,
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist.Die genannten Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert.

3. Datenschutzrechte der betroffenen Personen

Betroffene Personen haben das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten, sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt, und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. S. 1 lit. e (Datenverarbeitung zur behördlichen Aufgabenerfüllung bzw. zum Schutz des öffentlichen Interesses) oder lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht der betroffenen Person das Recht zu, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung zur behördlichen Aufgabenerfüllung bzw. zum Schutz des öffentlichen Interesses) oder lit. f DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Bitte richten Sie den Widerspruch möglichst an: Bremer Straßenbahn AG, Flughafendamm 12, 28199 Bremen oder Datenschutz@bsag.de

5. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsorts der betroffenen Person oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

In der Freien Hansestadt Bremen ist die zuständige Aufsichtsbehörde die Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven.