üstra Hannover

üstra071Eigenentwickelte Videotestverfahren für Einstellungen bei der üstra
Mit komplett eigenen Bordmitteln haben Mitarbeiter der üstra einen Videotest für BewerberInnen zum Fahrdienst bzw. zur „Fachkraft im Fahrbetrieb“ erstellt.

Anhand nachgestellter Szenen aus dem Alltag des Fahrdienstes werden Handlungsalternativen bewertet – wichtige Entscheidungshilfen für die Personalauswahl. In einigen Unternehmen wird bereits erfolgreich mit Video-Test bei der Einstellung gearbeitet. „Unser Ziel war es, einen aktuellen, kundenorientierten und realistischen Film zu erstellen“, so das Projektteam. Hierzu musste viel „Gehirnschmalz“ in Auswahl und Design der Szenen gesteckt werden.   Es sollten kritische Situationen aus dem Berufsalltag der Fahrerinnen und Fahrer gezeigt werden, um bei den Bewerbern ein Bewusstsein für die verantwortungsvolle Tätigkeit zu wecken. Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Deeskalation, Stressverhalten, persönliche Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Loyalität und Zivilcourage sind dabei die entscheidenden Auswahlkriterien für diesen Beruf.

An drei Drehtagen wirkten Auszubildende, KollegInnen aus der Verwaltung sowie der Sparte Bus- und Stadtbahn mit. Auch Verwandte, Kinder und Großkinder wurden mobilisiert, um das Video realitätsnah zu gestalten. Selbst der Regisseur konnte aus den eigenen Reihen gewonnen werden: Ein ehemaliger Fahrlehrer, der bereits Erfahrung in der Erstellung von Filmen aus dem Unternehmen vorweisen konnte.In einem Fragebogen werden zu den einzelnen Szenen Fragen gestellt, die schriftlich beantwortet und schlüssig begründet werden müssen. Diese Form stellt den Bewerber im Vergleich zum früheren Multiple-Choice-Verfahren vor eine größere Herausforderung. Seit der Fertigstellung ist der Eignungstest bereits bei 44 Stadtbahn- und Busfahrern zum Einsatz gekommen. Neben der immensen Einsparung durch Selbstproduktion hat das Video mit Bildern der modernen Flotte der üstra einen hohen Identifikationseffekt. Die Reaktionen der Bewerber waren bisher durchweg positiv: Trotz der angespannten Testsituation war das eine oder andere Mal sogar ein Schmunzeln zu entlocken.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.