LVB Leipzig

LeipzigSMiLe“ für mehr Zivilcourage 
Gemeinsam für ein besseres „Klima“ in den Fahrzeugen des ÖPNV

Dies ist der zentrale Ansatz des Projektes SMiLe. SMiLe steht für Schüler Mitarbeiter integriertes Lernen.   In diesem Projekt werden Mitarbeiter der LVB und interessierte Schüler geschult, gemeinsam für einen fairen, rücksichtsvollen und toleranten Umgang in Bussen und Bahnen in Leipzig einzutreten, Ziel ist das Erlernen und Ausüben von Zivilcourage. Das vom Projektteam ausgearbeitete Schulungskonzept sieht für Fahrpersonal, Fahrausweisprüfer, Azubis, Servicekräfte und Mitarbeiter mit Kundenkontakt folgende Themenbereiche vor: Toleranz, Vielfalt und Zivilcourage, Wahrnehmung und Kommunikation, Handlungen und Strategien sowie rechtliche Aspekte und Deeskalation.  Die Schüler, wurden in den Themen Teamfähigkeit, sicheres und Selbstbewusstes Auftreten, Selbständigkeit und Verantwortungsgefühl geschult.

Um das Erlernte auch nachhaltig und langfristig zu verankern, ist ein Zusammenwirken von LVB Mitarbeitern und Jugendlichen unbedingt erforderlich. Erreicht wird dieses Zusammenwirken durch gemeinsame Schulungen, in denen SMile Themen gemeinsam erarbeitet werden. Z. Zt. sind schon über 600 Mitarbeiter der LVB und über 50 Schüler ausgebildet worden! Wie das aussehen kann und welche Wirkung es entfaltet, präsentierten die Projektmitglieder in einer abwechslungsreichen und ansprechenden Präsentation. Das SMiLe Projekt wurde übrigens Gewinner des „Youth Project Awards“ der UITP 2009 und wird für 3 Jahre vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Eurpäischem Solzialfonds (ESF) im Rahmen des Bundesprogramms XENOS „Integration und Vielfalt“ gefördert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.