DSW 21 Dortmund

DSW2109Prozessbegleiter 2057
Ein Blick in die Zukunft…

Um dem stetig steigendem Wettbewerbsdruck standhalten zu können, setzt die DSW 21 auf ihr wichtigstes Kapital: das Know-How der Beschäftigten und versucht so, die Hauptziele wie Qualitätsverbesserung, Kostenreduzierung und Ertragssteigerung zu erreichen.

Die Idee hierbei war, Mitarbeiterpotentiale wie soziale Kompetenz, Zuhörfähigkeit und Empathie verknüpft mit langjähriger Betriebserfahrung, zu nutzen. Dazu wurden 19 hoch motivierte und qualifizierte MitarbeiterInnen von externen Trainern zu internen Unternehmensberatern, bzw. „Prozessbegleitern“ ausgebildet.
Gerade weil die Prozessbegleiter längjährige Beschäftigte des Unternehmens sind, können Sorgen und Probleme der Mitarbeiter, aber auch Belange des Unternehmens, mit sozialer Kompetenz, Fingerspitzengefühl und Verständnis behandelt werden. Die Betroffenen als Experten der eigenen Arbeitssituation mit einzubeziehen führt zu höherer Akzeptanz als die Anerkennung externer Unternehmensberater. So konnten die Prozessbegleiter schon tragfähige Lösungen bei z. B. Störungen in der Zusammenarbeit zweier oder mehrerer Bereiche erarbeiten. Workshops zur Qualitätsverbesserung bei z. B. Fahrausweisprüfungen konnten sie ebenfalls erfolgreich durchführen und umsetzten

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.