Rheinbahn Düsseldorf

duesseldorfRheinbahn TV
eine spezielle Form des Business TV  


Im Sommer 2003 führte die Rheinbahn unter dem Namen „Rheinbahn TV“ ein eigenes Business TV für die Belegschaft im Regelbetrieb ein. Das System wird inhaltlich und technisch fast ausschließlich in Eigenleistung betrieben. Auf acht in „Kioske“ eingebauten Plasma-Bildschirmen, die in oder in der Nähe der Kantinen aller größeren Rheinbahn-Standorte aufgestellt sind, sehen die Mitarbeiter ein an jedem Wochentag wechselndes Fernsehprogramm. Dieses Programm besteht aus Filmbeiträgen, Magazinen, Interviews und Texttafeln. Die Sendung dauert täglich zwischen drei und sieben Minuten und wird in einer Endlosschleife rund um die Uhr ausgestrahlt. 

Die tägliche Sendung wird jeweils von einer Mitarbeiterin/ einem Mitarbeiter der „Internen Kommunikation“ erstellt. „Rheinbahn TV“ verbessert und beschleunigt den Informationsfluss im Unternehmen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können die Sendungen zu der Zeit sehen, die für sie von ihrem persönlichen Arbeitsablauf her am günstigsten ist – tagsüber oder eben nachts. Wichtige Inhalte des Programms sind Unternehmensentscheidungen, aktuelle Infos für den Fahrdienst (Haltestellenverlegungen, Umleitungen, Zusatzverkehre usw.), Infos zu Tarifen, Tickets usw., technische Neuerungen an Fahrzeugen und Geräten, Neuigkeiten über Abteilung X, Filme und Magazine zu Rheinbahn relevanten Themen und vieles mehr. Die von den Mitarbeitern gestellten Erwartungen an „Rheinbahn TV“ haben sich überwiegend erfüllt. Das zeigen die hohe Nutzerquote und mehrere Umfragen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.