ssb Stuttgart

Sonnenstrom ist prima- schont die Kasse und das Klima!

Für die ssb sind ökologische Aspekten bei der Abwicklung von Bauprojekten wichtig. So werden Neubauten bspw. mit Flachdächern ausgestattet, die begrünt werden können. Bei der Kälte- und Wärmeerzeugung wird auf die Geothermie (Erdwärme) gesetzt. So lag die Idee nahe, vorhandene Dachflächen für Photovoltaik (PV) zu nutzen. Doch der Teufel liegt bekanntlich im Detail. So setzte sich ein engagiertes Team der SSB das Ziel, bestehende Zweifel an der Realisier- und Umsetzbarkeit aus dem Wege zu räumen. Hierfür wurden umfangreiche Untersuchungen angestellt, wie etwa  

  • baulicher Zustand der Dachflächen (Statik und Last, Allgemeinzustand etc.),
  • geeigneten Komponenten (Suche nach Trägersystemen für die PV-Module, Auflastungsmöglichkeit …)
  • gesetzlichen Vorschriften und Auflagen
  • Auswirkungen auf Versicherungen u.ä.  
  • Investitionsbedarf und Wirtschaftlichkeit der Anlagen

 Letztendlich blieben nach sämtlichen Prüfungen von 122 möglichen Dächern der ssb 13 Dächer übrig, auf denen eine PV-Installation Sinn machen würde. Zur Umsetzung der 1. PV-Anlage wurde sich für ein Objekt mit optimaler Süd-Ausrichtung und 25° Dachneigung entschieden: Dem bekannten und gut besuchten Waldheim. Nach 5 Wochen Einbau im laufenden Betrieb (bedingt durch Unterbrechungen wg. Veranstaltungen im Gebäude) sind die Kollegen inzwischen Experten bei der Installation von PV Komponenten und den eingesetzten Optimizern. Jetzt ist die PV Anlage seit 5 Monaten in Betrieb und hat alle Erwartungen übertroffen. Zudem  verstärkt diese Aktion die öffentliche Wahrnehmung der ssb als ökologisches, ökonomisches und sozial nachhaltig agierendes Unternehmen des ÖPNV, welches den Umweltschutz ernst nimmt!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.