Stan Connex / Adefipe

connex061Ein „Praxis-Guide“ hilft Busfahrern bei Störungsbeseitigung  
Auch dieses Jahr war der Vorjahressieger des französischen Partnerwettbewerbes ADEFIPE auf der Prima-Konferenz vertreten! 

Das Team der TEC Brabant Wallon, eine Tochter des öffentlichen regionalen Nahverkehrsunternehmen der belgischen Region Wallonie.  Das TEC- Team präsentierte ein Kooperationsprojekt zwischen Fahrern und Werk-stätten: Wie kriegen wir Fahrzeugstörungen am schnellsten beseitigt?  Die stete Erneuerung der Fuhrparks und Weiterentwicklung der Fahrzeugtechnologie führen dazu, dass sich Mechaniker und Fahrpersonal permanent weiterbilden müssen. Der Aufwand steigt bei der TEC dadurch, dass insgesamt 8 verschiedene Bustypen zum Einsatz kommen. Trotz guten Willens hat dies in der Vergangenheit bei Fahrdienstkollegen dazu geführt, dass sie sich bei der Beseitigung von Störungen auf Strecke überfordert fühlten und es häufiger störungsbedingte Verspätungen oder gar Fahrtenausfälle gab. 

Da hierunter sowohl Fahrer als auch Mechaniker litten, entwickelten Beschäftigte beider Gruppen eine Idee: Warum nicht die wichtigsten Störungsquellen dokumentieren und Hilfestellungen für eine Beseitigung in einer Weise verfassen, die für den Fahrdienst auch verständlich ist? Gesagt – getan! Gemeinsam entwickelten die Beschäftigten für alle Bustypen kurze technische Beschreibungen mit Anleitungen für Störungsbeseitigungen. Dadurch, dass Werkstatt- und Fahrdienstkollegen bei der Erstellung dieser „Praxis-Guides“ beteiligt waren, konnten beide Gruppen ihre Erfahrung einbringen. Die Werkstattleute verfügten über das technische Wissen. Die Fahrdienstkollegen achteten darauf, dass es praxisgerecht formuliert wird. Nachdem dieser neue „Praxis-Guide“ an alle Kollegen und Kolleginnen des Fahrdienstes ausgegeben wurde konnten die Pannenhilfen um 2,3% gesenkt werden. Die Anzahl der Fahrtenausfälle sank sogar um 23%! Ein einfaches Instrument mit viel Wirkung.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.