Hier finden Sie die häufig gestellte Fragen und Informationen zum Prima Wettbewerb. Falls Ihre Frage dadurch nicht beantwortet wird, können Sie uns auch gerne direkt befragen. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in der rechten Spalte. Scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen!

Häufig gestellte Fragen und Informationen zum Prima Wettbewerb:

Wofür steht Prima?
„Prima“ steht als Abkürzung für „Produktivitätssteigerung und Innovation durch Mitarbeiterbeteiligung“ und wurde im April 2001 von 14 deutschen Nahverkehrsunternehmen gegründet. Die Idee stammt aus Frankreich, wo unter dem Namen Adèfipe seit 1986 Verkehrsbetriebe wie die RATP Paris oder die Connex Gruppe auf spielerischer Ebene einmal im Jahr zu einem Wettbewerb antreten.

Was ist Prima?
Prima ist ein bundesweiter Wettbewerb von Teams aus Verkehrsunternehmen, der jährlich durchgeführt wird. Dieses Team muss sich durch besonderes Engagement im Unternehmen ausgezeichnet und gute Erfolge vorzuweisen haben im Hinblick auf eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit, Kundenorientierung, Abläufe u.ä.

Wer kann bei Prima teilnehmen?
Zugelassen ist jeweils ein Team aus jedem Mitgliedsunternehmen von Prima. Die Vorauswahl fällt das jeweilige Unternehmen unter Berücksichtigung der Anforderungen des Wettbewerbes.

Was kann man bei Prima gewinnen?
Vergeben wird jährlich der „Christopherus“, ein „Wanderpokal“ entworfen von dem Künstler Thomas Lange. Es gibt einen Preisträger im Jahr, ermittelt von einer Jury anhand festgelegter Kriterien

Wie setzt sich die Jury zusammen?
Die Jury besteht aus Vertretern von jeweils 7 Verkehrsunternehmen, sowie einem Gewerkschaftsvertreter und einem Vorsitzenden, der vom Verwaltungsrat benannt wird und in der Regel aus keinem Verkehrsunternehmen kommt.

Wie ist Prima organisiert?
Prima ist ein Zusammenschluß auf Basis eines Arbeitsstatutes, das die Zusammenarbeit regelt. Wichtigste Organe sind die jährliche Mitgliederversammlung, sowie der von den Mitgliedern gewählte Verwaltungsrat, der über die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel wacht. Die organisatorische Abwicklung des Wettbewerbes wird von der Firma BIZEV GmbH durchgeführt.

Wie finanziert sich Prima?
Jedes Mitglied zahlt einen Jahresbeitrag, mit dem die laufenden Kosten (Werbematerial, Internet etc.) gedeckt werden. Darüber hinaus wird für jeden Teilnehmer an der Jahreskonferenz ein Teilnehmer-Beitrag für Übernachtung und Verköstigung erhoben.

Wie kann man Mitglied bei Prima werden?
Grundsätzlich können alle Nahverkehrsunternehmen in Deutschland eine Mitgliedschaft beantragen. Die Mitgliedschaft berechtigt zur Teilnahme am Wettbewerb und Beteiligung am Willensbildungsprozess (Mitgliederversammlung). Anträge auf Mitgliedschaft sind an das Prima-Kontaktbüro zu richten

Wer ist Mitglied bei Prima?
Dem PRIMA-Forum gehören momentan folgende 14 Mitglierder an: Berliner Verkehrsbetreibe AöR, Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn AG, Bremer Straßenbahn AG, via (Duisburger Verkehrsgesellschaft AG), DSW 21 (Dortmunder Stadtwerke AG), Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH, Münchner Verkehrsgesellschaft, MVV Verkehr AG, Rheinische Bahngesellschaft AG, Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Stuttgarter Straßenbahnen AG, üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG